Muttermalcheck

Beatrix Gasser vonBeatrix Gasser

Muttermalcheck

Muttermale (Nävi) sind Ansammlungen von Pigmentzellen (Melanozyten), fast jeder Mensch hat zumindest ein paar davon.
Teilweise sind sie schon bei der Geburt vorhanden und „wachsen mit“, andere entstehen in den ersten Lebensjahren und wieder andere sogar nach der Pubertät.


Der schwarze Hautkrebs (Melanom) entsteht einerseits aus einem Muttermal oder direkt auf der Haut. Melanome sind aber nicht immer schwarz, sie können auch rosa oder farblos sein. Die meisten Melanome beim Mann finden wir am Rücken, bei der Frau an den Oberarmen. Sie können aber auch am Kopf, am Po, oder zwischen den Zehen etc. entstehen.
Da Melanome sehr gefährlich sind, weil sie frühzeitig streuen – also Absiedlungen setzen – ist FRÜHERKENNUNG das Entscheidende um gesund zu bleiben: zumindest 1 x im Jahr sollte die gesamte Haut genauestens inspiziert werden – so bleibt man hautgesund

Über den Autor

Beatrix Gasser

Beatrix Gasser administrator

Ärztin für Allgemeinmedizin und Fachärztin für Dermatologie